Heute befinde ich mich zum Start am Hundestrand in Damp direkt neben dem Netzausleger. Es ist ein sonniger Julitag, aber die Temperaturen sind heute mit um die 20°C eher frisch: ein guter Tag für einen Spaziergang. Das Ziel ist heute der NABU-Aussichtspunkt direkt zwischen der Ostsee und dem Schwansener See.

Netzausleger und Strandkorb am Strand in Damp

Der erste Abschnitt führt mich direkt entlang des Yachthafens. Ich sehe mir hier sehr gerne die tollen Segelboote an. Hin und wieder liegen hier auch Traditionssegler im Hafen. Das ist immer ein sehr majestätischer Anblick, besonders wenn sich die Segelschiffe im Wasser spiegeln.

-Anzeige-

Banner zum Wandbilder Shop Damp von Ostseekult

 

Snacks vergessen oder noch Hunger?

Wer sich noch nicht mit Snacks für den Spaziergang versorgt hat, oder sich vorab stärken will, kann dies noch direkt am Yachthafen erledigen. Es gibt hier einen kleinen Supermarkt, sowie zahlreiche Restaurants und kleine Snackstände.

Gut gestärkt und mit allem Nötigen versorgt, geht es nun weiter. Auf der rechten Seite der Promenade befindet sich der Sandstrand. Während der Saison finden hier auch zahlreiche Events statt von der Live Musik bis über Kino am Strand bis hin zum Wikingerspektakel. Heute Vormittag sind nur wenige Menschen am Strand.

Während unseres Spaziergangs werden wir fast immer einen freien Blick auf die Ostsee haben. Dieser ist nur ab und zu durch die Bepflanzung verdeckt. In diesen Bereichen gibt es dann aber in regelmäßigen Abständen Zugänge an den Strand.

Weg an den Strand in Damp

Inzwischen sind wir auf der Höhe des Spielplatzes und Entdeckerbads angekommen. Sollten Sie mit Kindern unterwegs sein, wird es sich kaum vermeiden lassen, hier eine kurze Pause einzulegen. Der Spielplatz ist auch echt toll. Hier gibt es neben der üblichen Schaukel und der Wippe auch einen Turm mit Rutsche, ein Spielschiff und eine Seilbahn.

Ausblick auf die offene Ostsee

Im weiteren Streckenverlauf verlassen wir nun langsam das Urlaubsgebiet in Damp. Allerdings ist der breite Sandstrand hier noch lange nicht zu Ende. Der Spazierweg wird jetzt zum gut befestigten breiten Sandweg. Dieser fügt sich optimal in die Landschaft ein. Der Strand wird in diesem Abschnitt nur von Strandhafer und einigen Heckenrosen getrennt. Einfach toll, wenn der Strandhafer vor dem breiten Sandstrand im Wind weht und die Ostseewellen für das wohlklingende Meeresrauschen sorgen.

Strandhafer am Strand in Damp

 

Campingplatz Schubystrand

In der Ferne können wir inzwischen auch den Campingplatz Schubystrand sehen, der direkt an den Spazierweg grenzt. Meistens sitzen hier einige Camper an ihrem Wohnmobil und genießen von dort auch den Blick auf die offene Ostsee. Hier kann ich sehr gut verstehen, warum sich viele Menschen für das Campen begeistern können. Dichter am Strand kann man wirklich kaum seinen Urlaub verbringen.

– Anzeige –

Banner zum Wandbilder Shop Schubystrand von Ostseekult

Hinter dem Campingplatz macht der Spazierweg eine kleine Kurve. Parallel hierzu beginnt am Strand das Schutzgebiet für Strand- und Seevögel. Dieses darf vom 01. April bis zum 30. September nicht betreten werden. Der Spazierweg ist nun einige Meter weiter von der Ostsee entfernt. Allerdings kann man die Segelboote auf der Ostsee noch weiterhin gut beobachten. Auf der anderen Seite des Wegs ist der Schwansener See. Aus der Ferne kann ich am See Kanadagänse, Graugänse, Kormorane und Möwen beobachten. Wer ein Fernglas dabei hat, kann vielleicht noch weitere Vogelarten entdecken.

Schwansener See mit Kanadagänsen, Kormorane und Möwen im Uferbereich

NABU-Aussichtspunkt

Wir befinden uns jetzt auf der Zielgeraden zum NABU-Aussichtspunkt. Der Weg befindet sich zwischen zwei Zäunen. Nach einer Weile wird der Weg von einer Viehschleuse unterbrochen. An diesem Tag sind mir allerdings keine Tiere auf dem Weg entgegen gekommen. In der Ferne kann man jetzt schon gut das Ziel erkennen. Auch wenn der Aussichtspunkt nicht besonders hoch ist, bietet er doch einen wunderbaren Ausblick auf das Naturschutzgebiet und die Ostsee.

NABU Aussichtspunkt zwischen am Schwansener See und der Ostsee

Kurz hinter dem Aussichtspunkt gibt es einen Strandzugang auf der rechten Seite. Geht man den Spazierweg weiter, kommt man zur Steilküste Schönhagen. Wenn Sie hier weitergehen wollen, beachten Sie bitte die Sicherheitshinweise für den Spaziergang an der Steilküste.

Weg an den Strand beim NABU Aussichtspunkt

Alternativ können Sie von hier aus auch den befestigten Weg nach Schönhagen nehmen. Diesen Weg habe ich auch bereits im Blogbeitrag Ostseewege Schönhagen beschrieben. In diesem Beitrag gehe ich diesen Weg von Schönhagen zum NABU-Aussichtspunkt.

Dieser befestigte Weg auf der linken Seite hinter dem NABU-Aussichtspunkt ist auch die richtige Wahl für alle Fahrradfahrer.

So, nun gehe ich den Weg wieder zurück nach Damp. Auf der Höhe Schubystrand wechsel ich dann an den Strand, um eine kleine Abwechselung zu haben.

Anzeige: Wandbilder aus Damp und Schönhagen

Wandbilder aus den Orten Damp und Schönhagen finden Sie im Ostseekult Shop unter shop.ostseekult.de. Hier gibt es auch weitere maritime Motive aus den Ostsee- und Schleiregionen Angeln, Schwansen und dem Dänischen Wohld. Die Wandbilder werden in zahlreichen Abmessungen auf Leinwand, Alu-Dibond, Acrylglas, Holzdruck und FineArt Hahnemühle individuell für Sie produziert. Alle Bilder können auch als Schwarz-Weiß Wandbild bestellt werden. Dazu klicken Sie diese Option einfach im Bestellprozess an.

Wandbilder aus Damp an der Ostsee

Sparen Sie jetzt 10 Euro auf Ihre Bestellung im Ostseekult Shop mit dem Rabattcode: Blogbeitrag (bis 31.12.2022 ab 50 Euro Warenwert)