Schneiderhaken

Der schöne Schleistrand Schneiderhaken gehört zur Gemeinde Boren. Anders als am Ostseestrand gibt es hier in der Regel deutlich mehr Muscheln am Strand. Vom Strand Schneiderhaken aus kann man gut die Öffnung der Schleibrücke verfolgen und die Segelboote beobachten. Direkt am Strand gibt es einen kostenlosen PKW Parkplatz. Wer nach dem Sonnenbaden Lust auf ein Stück Kuchen bekommen hat, der wird auf dem Rückweg in Lindau oder in Stubbe fündig werden.

Mit Parkplatz direkt am Strand!

Herbstlicher Baum am Schleistrand Schneiderhaken

– Anzeige –

Ostseekult Wandbilder

Lieben Sie die Ostsee? Dann holen Sie sich doch ein Stück Ostsee als Wandbild nach Hause. Zum Start des Onlineshops stehen Ihnen viele Ostseemotive aus den Regionen Angeln und Schwansen sowie der Schleiregion zum Kauf bereit. In Kürze folgen weitere Standorte entlang der Schlei, der Region Dänischer Wohld und Kiel. Und dann ist noch lange nicht Schluss! Weitere Infos

Galerie Schneiderhaken

Kaufen Sie jetzt diese und weitere Fotos vom Schleistrand Schneiderhaken als Wandbild unter: shop.ostseekult.de

Collage mit vier Fotos - Schleibrücke - Herbstlicher Baum an der Schlei - Rapsfeld an der Schlei - Muscheln am Schleistrand

– Anzeige –

Werden Sie Partner von Ostseekult

Sie haben ein tolles Lokal mit Ostseeblick? Ihre Ferienwohnung liegt direkt am Meer? Sie haben ein Unternehmen an der Ostseeküste oder bieten einen maritimen Service an, von dem Einheimische und Urlauber gehört haben müssen? Oder Sie würden Ihre Produkte und Dienstleistungen gerne im maritimen Umfeld präsentieren? Informieren Sie sich jetzt und bringen Sie Ihr Unternehmen auf ostseekult.de

Die Schlei entdecken!

– Anzeige –

Sie gehen auf große Segeltour?

Planen Sie einen spannenden Ostsee-Segeltrip in der kommenden Saison? Sie können sich vorstellen, Ihren Segeltrip mit Fotos und Texten für Ihren eigenen Blog auf Ostseekult zu dokumentieren? Wenn Sie gerne Ihre Fotos und Erlebnisse auf Ostseekult teilen würden, dann klicken Sie auf den Button und schreiben Sie über das folgende Kontaktformular. Mit etwas Glück teilen Sie dann Ihre Erlebnisse auf Ihrem Segeltour-Blog auf ostseekult.de.