Sie kennen sicherlich auch das Phänomen, dass man sich bei einem Spaziergang dafür interessiert, wie es hinter der nächsten Kurve weitergeht. Es sei denn, man erwartet nicht, dass sich der Streckenverlauf wesentlich ändert. So erging es mir beim Spazierweg von Büstorf nach Stubbe. Ein schöner Feldweg an der Schlei, gesäumt von alten Bäumen. So bin ich in der Regel nicht weit gegangen, da es hier schon sehr schön ist. Hinzu kommt, dass es einen kleinen Abschnitt mit hohem Schilf gibt.

– Anzeige –Banner zum Wandbilder Shop Schleiregion von Ostseekult

In diesem Bereich ist es besonders im Herbst und Winter matschig. Daher habe ich spätestens hier den Spaziergang beendet und bin zurückgegangen. Ich habe einfach nicht erwartet, dass sich der Weg hier noch grundlegend verändert. Ich hatte eher damit gerechnet, dass meine Schuhe ansonsten noch komplett durchnässt sind. Dies änderte sich erst, als ich beschlossen hatte, mal von Stubbe aus zu starten.

Spazierweg an der Schlei

Von Stubbe nach Büstorf

Zu Beginn erwarten einen hohen Bäume am Wegesrand. Nach kurzer Zeit kommt das Gut Stubbe. Hier wird man auf einem Hinweisschild darum gebeten, auf dem Schleiwanderweg zu bleiben und die Privatsphäre der hier wohnenden Familien zu respektieren. Gern geschehen, wir hätten ja auch nicht so gern regelmäßig Wanderer in unserem privaten Garten. Wenig später erreicht man einen Wald direkt am Schlei Ufer. Es ist wirklich bezaubernd hier. Diesen Abschnitt hatte ich bisher von der Büstofer Seite her nicht erreicht. Es gibt immer wieder kleine Sandstrände. Große umgekippte Bäume liegen am Strand und ragen über die Schlei.

Wellen auf der Schlei in Stubbe

Spaziergang wird zum kleinen Abenteuer

Mit diesem Streckenverlauf hatte ich nicht gerechnet. Besonders als ein umgekippter Baum die Stecke versperrte. Der Baumstamm war so dick, dass ich schon meine Mühe hatte diesen zu überwinden. Somit dürfte Ihnen klar sein, dass diese Strecke eher für geübte Wanderer zu empfehlen ist. Denn eine Parkbank sucht man hier vergebens. Wenn Sie einen schönen Schlei Weg ohne Klettereinlagen und dafür mit Parkbänken zum Ausruhen und Verweilen suchen, empfehle ich Ihnen zum Beispiel den Spazierweg in Sieseby. Zurück zum Schleiweg von Stubbe nach Büstorf.

– Anzeige –

Banner zum Wandbildershop

Weiter geht der Spaziergang durch den bewaldeten Abschnitt. Hier hat man viele kleine Lichtungen, die zum Verweilen einladen. Mitten im Wald gibt es einen kleinen Rinnsal. In diesem liegen einige Äste, mit deren Hilfe man auf die andere Seite kommt. Inzwischen habe ich aber festgestellt, dass aus diesem kleinen Rinnsal schnell ein etwas größeres Hindernis werden kann. Als ich Mitte Oktober erneut die Strecke gegangen bin, hatte sich die Breite des Rinnsals mindestens verdoppelt.

Weg von Stubbe nach Büstorf

Äste, die ich vor kurzem noch zum Überqueren nutzen konnte, waren nun zu klein. Glücklicherweise kamen mir aus Richtung Büstorf zwei Wanderer entgegen, die mir eine Stelle zeigen konnten, an der man ohne nasse Füße auf die andere Seite kam. Dazu nutzen wir einen unscheinbaren kleinen Ast und hielten uns beim Balancieren an den Zweigen eines Baums fest. Ich kam mir so ein bisschen wie ein Abenteuerurlauber vor. Auf jeden Fall erinnerte es mich wieder an meine Kindheit, in der solche Kletteraktionen für mich ganz normal waren.

– Anzeige –

Banner zum Wandbilder Shop Schleiregion von Ostseekult

Damit war das Abenteuer aber noch nicht zu Ende. Es folgt dann noch eine kleine Holzbrücke, die schon sehr in die Jahre gekommen ist. Besonders skeptisch war ich als ich bemerkte, dass einige Holzbohlen fehlten. Allerdings bin ich letztlich gut über die Brücke gekommen. Sobald man den Wald durchquert hat, befindet man sich auf dem zu Beginn beschrieben Abschnitt mit dem hohen Schilf. Im Herbst und Winter muss man hier mit einer leicht matschigen Strecke rechnen. Nach wenigen hundert Metern führt der Spazierweg am örtlichen Segelverein vorbei. Im Anschluss befinden wir uns nun auf dem Feldweg in Büstorf.

Weg an der Schlei in Büstorf

Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zu einem kleinen kostenlosen Parkplatz mit ca. 6-8 Stellplätzen. Hätte ich früher gewusst, dass die Strecke in so einen zauberhaften Wald an der Schlei führt, wäre ich hier schon viel öfter lang spaziert.

Wandbilder aus der Schleiregion inklusive Stubbe und Büstorf finden Sie in der Galerie Schlei in meinem Wandbildershop unter shop.ostseekult.de.